AGB

A l l g e m e i n e   G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n

 

der 

 

SUSA Musik & Video Produktion , Westkotterstr 132, 42277 Wuppertal

 

 

Geltung

 

 Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Aufträge, die wir von unseren Kunden erhalten und zwar unabhängig davon, ob sie Privatpersonen oder Unternehmer im Sinne von § 310 BGB sind.

 

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltend insbesondere auch dann, wenn wir in Kenntnis abweichender Bedingungen unserer Kunden die Lieferung und/oder Leistung vorbehaltlos ausführen. Allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Kunden gelten nur dann, wenn wir dies ausdrücklich schriftlich bestätigen.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Aufträge, Lieferungen und Leistungen, auch wenn ihr Text unserem Kunden nicht erneut zugesandt wird.

Angebot und Abschluss

Unsere Angebote sind freibleibend. Verträge und sonstige Vereinbarungen werden durch unsere Annahme oder durch die von uns erbrachte Lieferung und/oder Leistung verbindlich.

Sämtliche Vereinbarungen zwischen uns und unserem Kunden müssen nicht zwingend schriftlich niedergelegt werden. Vereinbarungen haben auch dann Gültigkeit, wenn wir dieses mit unserem Kunden mündlich besprochen haben. 

Versenden wir an unseren Kunden einen Auftrag beziehungsweise eine Auftragsbestätigung, gibt diese im Zweifel die Inhalte der Absprachen richtig wieder. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, abweichendes nachzuweisen. 

 

Preise, Preiserhöhung und Zahlungen

 Unsere Preise sind in Euro festgesetzt. Sie verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer.

 Soweit wir mit unserem Kunden nichts Gegenteiliges verabredet haben, hat unser Kunde in Höhe von 30% des gesamten Bruttopreises des jeweiligen Auftrages als Akontozahlung zu leisten, die mit Abschluss des Vertrages sofort zur Zahlung fällig ist. 

Die weiteren 70% sind sofort nach Abschluss des Tages fällig, wenn die von uns gefilmte Veranstaltung beendet ist. 

Unsere Rechnungen gelten als anerkannt, wenn unser Kunde nicht innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung widerspricht. 

Wir haben das Recht, nach eigenem billigen Ermessen eine höhere Akontozahlung bei Abschluss des Vertrages zu verlangen und sind berechtigt, unsere Leistungen zurückzuhalten, wenn und soweit unser Kunde nicht pünktlich Zahlungen leistet.

  

Filme und Präsentationen 

Wir sind und wir bleiben Urheber sämtlicher Filme, filmischen Darstellungen und elektronischen Erfassungen von Bilddokumentationen sowie Fotos. 

Unser Kunde ist damit einverstanden, dass wir die von ihm durchgeführte Veranstaltung photographisch, elektronisch und filmisch erfassen, behalten und im Internet präsentieren. 

An den von uns gefertigten Fotos, Filmen und elektronisch verarbeiteten Daten hat unser Kunde nur ein einfaches Nutzungsrecht, ohne die Befugnis zur Veränderung und Vervielfältigung zu haben. 

Unser Kunde erteilt uns schon jetzt sein Einverständnis dazu, dass wir die von uns gefertigten Fotos, Filme und/oder elektronisch verarbeiteten Daten zu eigenen Referenzzwecken u. a. im Internet nutzen dürfen. Zudem sind wir berechtigt, diese Fotos, Filme und/oder elektronisch verarbeiteten Daten an Dritte zu veräußern und/oder im Internet zu präsentieren. Wir weisen unseren Kunden darauf hin, dass wir bei der Vermarktung der Fotos, Filme und/oder elektronisch verarbeiteten Daten eine Vergütung erhalten.

  

Haftung

 Für eine bestimmte Qualität unserer Fotos, elektronischen Daten und Filme haften wir nicht, es sei denn, abweichendes haben wir mit unserem Kunden ausdrücklich vereinbart. Entsprechendes gilt für Live-Übertragungen im Internet und späteren Internetpräsentationen. Ebenfalls können wir nicht sicherstellen, dass Live-Übertragungen im Internet beziehungsweise späteren Internetpräsentationen außerhalb des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland übertragen werden können. 

Mit Bezahlung unserer Rechnung gelten unsere Lieferungen und Leistungen als dem vertraglich vereinbarten entsprechend. Unserem Kunden bleibt es nachgelassen, Abweichendes zu beweisen. 

Gegenüber unseren Kunden haften wir nur für den Fall grober Fahrlässigkeit und Vorsatz auf Schadensersatz. Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unseres Kunden, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung beruhen, ist weder ausgeschlossen noch beschränkt. 

 

Eigentumsrecht 

Soweit wir mit unserem Kunden die Übergabe von Datenträgern oder ähnlichem vereinbart haben, bleiben wir Eigentümer dieser Datenträger, bis unser Kunde vollständig unsere Forderungen aus dem jeweiligen Auftrag beglichen hat. 

Anspruch auf Überlassung von Zeichnungen, Entwürfen, Mustern, Kopien und sonstigen Unterlagen unsererseits bezogen auf den jeweiligen Auftrag hat unser Kunde nicht. 

Die Frage etwaiger Eigentumsrechte an Sachen beurteilt sich unabhängig von etwaigen Urheberrechten.

 

Termine

 Die zwischen uns und unserem Kunden vereinbarten Termine sind verbindlich und können nur mit unserer Zustimmung geändert werden.

 Einen Anspruch auf Veränderung der Termine hat unser Kunde gegen uns, wenn und soweit er uns hiervon spätestens drei Wochen vor dem geplanten Termin in Kenntnis setzt.

 Werden von unserem Kunden Termine nicht eingehalten beziehungsweise spätestens 2 Wochen vor Beginn der geplanten Veranstaltung abgesagt, so haben wir das Recht, gem. § 649 BGB Entschädigung zu verlangen. Insoweit erfolgt eine Anrechnung auf die á-conto-Zahlung des Kunden und auf diese Höhe beläuft sich unsere Mindestentschädigung.

 

Veranstaltungen

 

Unser Kunde gibt uns den Ort bekannt, wo die von ihm durchgeführte und von uns aufzunehmende Veranstaltung stattfindet.

Aufgabe unseres Kunden ist es dabei dafür zu sorgen, dass der Ort der Veranstaltung über sämtliche Voraussetzungen verfügt, die wir für die Erfassung (photographisch, elektronisch und filmisch) benötigen. Die Anforderungen an die Örtlichkeiten geben wir unserem Kunden rechtzeitig bekannt. 

Aufgabe unseres Kunden ist es, sämtliche anwesenden Personen auf den Veranstaltungen auf unsere photographisch, elektronische und filmische Erfassung hinzuweisen und für die Einholung der jeweiligen Einverständnisse zu einer solchen Erfassung zu sorgen. Wenn und soweit wir von Veranstaltung's Teilnehmern wegen dieser Erfassung in Anspruch genommen werden, so stellt uns unser Kunde von sämtlichen Ansprüchen dieser frei. Das gilt auch für etwaige Rechtsverfolgung - und Rechtsverteidigungskosten, wobei wir im Gegenzug unserem Kunden hierfür für eine etwaige Inanspruchnahme zeitnah unterrichten. 

 

 

Schlussbestimmung 

Erfüllungsort unserer Lieferungen und Leistungen ist der Ort der Veranstaltung. 

Der jeweilige Auftrag zwischen uns und unserem Kunden richtet sich ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss sämtlicher internationalen Abkommen.

nach oben